Nach Hause gehen
Haroon Gunn-Salie, Soft vengeance - Jan van Riebeeck, 2015. Verstärktes Urethan 198x117x43cm, Courtesy der Künstler und Goodman Gallery. Foto Peter Cox
Vertikaler Text

Sag Freiheit. 15 südafrikanische Künstler

27.01.2018 - 06.05.2018

Sag Freiheit. 15 südafrikanische Künstler ist eine Gruppenausstellung junger Künstler, die sich mit der Geschichte, Gegenwart und Zukunft Südafrikas in einem globalen Kontext auseinandersetzen.

Künstler(innen):
Dineo Seshee Bopape
Ashley Walters
Buhlebezwe Siwani
Lerato Shadi
Nolan Oswald Dennis
Sabelo Mlangeni
Neo Matloga
Kemang Wa Lehulere
Donna Kukama
Francois Knoetze
Lebohang Kganye
Bronwyn Katz
Haroon Gunn-Salie
MADEYOULOOK
Mawande Ka Zenzile

Künstler: Bronwyn Katz, Neo Matloga, Donna Kukama, Haroon Gunn-Salie, Nolan Oswald Dennis, Lerato Shadi, MADEYOULOOK (Gruppe), Buhlebezwe Siwani, Lebohang Kganye, Ashley Walters, Francois Knoetze, Mawande Ka Zenzile, Kemang Wa Lehulere, Dineo Seshee Bopape, Sabelo Mlangeni

Künstler: Bronwyn Katz, Neo Matloga, Donna Kukama, Haroon Gunn-Salie, Nolan Oswald Dennis, Lerato Shadi, MADEYOULOOK, Buhlebezwe Siwani, Lebohang Kganye, Ashley Walters, Francois Knoetze, Mawande Ka Zenzile, Kemang Wa Lehulere, Dineo Seshee Bopape und Sabelo Mlangeni
Gastkuratoren: Nkule Mabaso und Manon Braat

Die Künstler in Freiheit erzählen sind inspirierende Vertreter einer Generation von südafrikanischen Künstlern, die größtenteils nach der Abschaffung der Apartheid aufgewachsen sind. Sie tragen diese Geschichte der Gewalt und Ungerechtigkeit mit sich, richten aber gleichzeitig ihre Pfeile in die Zukunft und auf den Rest der Welt. In ihrer Arbeit setzen sie sich mit der Vergangenheit und Gegenwart Südafrikas auseinander und kommentieren die sozialen, politischen und wirtschaftlichen Ungerechtigkeiten, die während der Kolonial- und Apartheidgeschichte entstanden sind. Auf diese Weise versuchen sie, ihre eigene Position in der sich wandelnden südafrikanischen Gesellschaft zu verstehen und sich die Zukunft vorzustellen.

Die Kunstwerke in der Ausstellung konfrontieren die Besucher mit der sozialen Ungleichheit, die in Südafrika, aber auch in den Niederlanden besteht. Mehrere Künstler wurden gebeten, speziell für die Ausstellung neue Werke zu schaffen, in denen sie über die Zukunft nachdenken: Ist eine Zukunft denkbar, in der Menschlichkeit und Gleichheit anstelle von Ausgrenzung und Spaltung Ausgangspunkt sind? 

Die Kunsthal KAdE hat folgende Ziele Freiheit erzählen versucht nicht, einen umfassenden Überblick über die zeitgenössische südafrikanische Kunst zu geben oder die südafrikanische Geschichte nachzuerzählen, sondern zielt vielmehr darauf ab, eine Reihe junger, sozial engagierter Künstler in den Blick zu nehmen. Mit einem Rand- und Bildungsprogramm leistet die Ausstellung einen Beitrag zur Diskussion über Ungleichheit und das Streben nach einer integrativen Gesellschaft, sowohl in Südafrika als auch in den Niederlanden. Zur Ausstellung ist ein Katalog mit Hintergrundinformationen und Kontext veröffentlicht worden. https://www.tellfreedom.co.za/publication

Freiheit erzählen wurde erstellt in Zusammenarbeit mit CBK Zuidoost, Die fünfte Jahreszeit und Thami Mnyele Stiftung. Sie haben Teilnehmer aus Freiheit erzählen Aufenthalte angeboten, bei denen manchmal Kunstwerke in Zusammenarbeit mit lokalen Gemeinschaften entstehen. Im CBK Zuidoost ist im selben Zeitraum auch eine Satellitenausstellung zu sehen. Sie ist Nelson Mandela gewidmet und steht im Zusammenhang mit seinem 100. Geburtstag, der 2018 im Südosten ausführlich begangen wird. 

Die Ausstellung Freiheit erzählen reiht sich ein in die wachsende Reihe von Länderausstellungen in der Kunsthal KAdE. Frühere Ausstellungen in dieser Reihe waren: Soft Power Arte Brasil (2016)The Squarest Rectangle, Tom Barman sieht alle Ecken eines Jahrhunderts belgischer Kunst (2014), Jetzt Japan (2013),Who More Sci-Fi Than Us, zeitgenössische Kunst aus der Karibik (2012). 

Ermöglicht durch: Mondrian-FondsBankGiro Lotteriefonds, Prinz Bernhard KulturfondsFentener van Vlissingen-FondsHendrik Muller Vaterlandsfonds

21
Apr. 2024
Alle Aktivitäten
KAdEStudio

Experimentieren und basteln Sie im KAdEStudio!

KAdEShop

Kunstbücher, Zeitschriften, Postkarten, Designartikel, Gadgets und Schmuck.

Laden am Kai
KAdECafé

KAdECafé ist der Ort am Eemplein für einen guten Cappuccino oder eine Tasse Tee, mit oder ohne Kuchen.

QuayCafe