Im Januar 1918 begann die Amsterdamer Kunstgesellschaft Architectura et Amicitia mit der Herausgabe einer neuen Zeitschrift: Wendingen. Wendingen bot Architekten und Künstlern verschiedener Disziplinen ein Forum, das aktuelle Themen aufgreifen wollte. Mit jeder Ausgabe wurde ein anderer Künstler beauftragt, das Cover zu gestalten. Das Magazin wurde unter anderem von prominenten Künstlern und Architekten wie Hildo Krop, Willem Marinus Dudok, Jan Toorop und El Lissitzky beigesteuert. Insgesamt veröffentlichte Wendingen 116 Episoden. Alle diese Episoden werden ab dem 3. Februar 2018 im Museum Flehite gezeigt. Sie malen ein Bild der niederländischen Kunst- und Architekturlandschaft der 20er Jahre des letzten Jahrhunderts. Die Ausstellung in Flehite zeigt auch eine Auswahl von Architekturzeichnungen, Skulpturen, Gemälden, Plakaten, Objekten und Möbeln, die in Wendingen diskutiert wurden und die noch immer die Fantasie anregen.